Ysop – Hyssopus officinalis

Ysop wird im alten Testament an mehreren Stellen als reinigende Pflanze erwähnt. Es enthält ein kampferartiges, ätherisches Öl.

Verwendet wird die ganze Pflanze, Blätter, Blüten und Öl. Ysop ist ein bitteres, aromatisches, zusammenziehendes Kraut. Es wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und fiebersenkend. Es kräftigt die Verdauung, und das Harn-,Nerven- und Bronchialsystem.

Innerlich findet es Verwendung bei Bronchitis, Infektionen, Erkältungen, Fieber, Blähungen und Koliken. Äusserlich wird es verwendet bei Schnittwunden, Quetschungen, bronchialen Infektionen, nervöser Erschöpfung. Übermässiger Gebrauch von ätherischen Ölen kann zu epileptischen Anfällen oder zum Tod führen.

Anbau & Ernte

Ysop ist eine winterharte Zierpflanze die einen gut entwässerten Boden und die Sonne liebt. Die Vermehrung durch Aussaat erfolgt im Herbst oder Frühjahr, aber auch durch Grünstecklinge im Sommer.

Geerntet wird die Blätter und Blütenspitzen beim öffnen der Knospen. Getrocknet werden daraus Aufgüsse, Flüssigkeitsextrakte und Tinkturen hergestellt.

ysop

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Moksha Devi

Transforming into Freedom

Mosaico Art...

...Kunsthandwerker stellen sich vor

Katuschka´s Celticgarden

Altes Wissen über Heilkräuter und Räucherpflanzen

Morbus Basedow und ich

Mein Leben mit Morbus Basedow