Wiesenbärenklau – Heracleum sphondylium

Bei dieser Pflanze möchte ich vorab sagen, das es sehr schwierig ist sie von den anderen weissblühenden Umbelliferae zu unterscheiden. Viele von ihnen sind sehr giftig. Also ist beim Sammeln und Verzehr ein sehr grosses Risiko geboten. Im 16. Jh. wurde der Wiesenbärenklau bei Kopfschmerzen, schlechtem Gedächtnis und bei Unruhe verschrieben.

Die Gattung Heracleum ist nach Herakules benannt, der als erster ihre Heilkraft entdeckt haben soll.

Verwendet wird die ganze Pflanze. Der Wiesenbärenklau ist ein aromatisches, beruhigendes, blutdrucksenkendes und schleimlösendes Wildkraut. Innerlich wird der Wiesenbärenklau verwendet bei Schwächezustand, Bronchitis und Kehlkopfkatarrh.

Anbau & Ernte

Der Weisenbärenklau ist eine winterharte Kulturpflanze, die keine Ansprüche an den Boden hat und die Sonne, aber auch den Halbschatten liebt. Die Vermehrung erfolgt im Frühjahr durch Aussaat.

Geerntet wird der Wiesenbärenklau vor der Blüte. Getrocknet wird er verwendet für Aufgüsse und Tinkturen.

HINWEIS: Bei Sonnenlicht ist der Wiesenbärenklau hautreizend!

wiesenbaerenklau

Waldmeister – Galium odoratum

Der Waldmeister gehört in die Familie der Labkräuter, wie z.B. das Klettenlabkraut.

Verwendet wird die ganze Pflanze. Es ist ein zusammenziehendes, bitteres, harntreibendes und beruhigendes Wildkraut. Waldmeister verbessert die Leberfunktion, verringert die Blutgerinnung und löst Krämpfe.

Der Waldmeister wird innerlich verwendet bei Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Uterusentzündungen, Gelbsucht, Krampfadern und Hepatitis.

Anbau & Ernte

Der Waldmeister ist eine winterharte Zierpflanze die gut feuchten, aber entwässerten Boden mag. Er ist gut für den Schattengarten geeignet. Die Vermehrung erfolgt im Sommer durch Aussaat oder durch Teilung Herbst oder Frühjahr.

Der Waldmeister wird geschnitten, wenn er in voller Blüte steht. Es wird getrocknet verwendet für Aufgüsse und Extrakte.

Warnhinweis: Bei übermässigen Gebrauch kann Waldmeister sehr starke Kopfschmerzen und Übelkeit hervorrufen.

waldmeister

Wegwarte – Cichorium intybus

Schon im alten Rom kannte man Chicoree und bis heute ist es auf dem europäischen Kontinent ein beliebtes Gemüse. Verwendet werden die Blätter und die Wurzeln. Es ist ein Kraut das harntreibendes, entzündungshemmendes, abführend und mit beruhigender Wirkung auf die Leber und die Gallenblase ist. Innerlich wird es bei Leberbeschwerden, Rheuma, Gicht, Hämorrhoiden verwendet.
Chicoree mit lockeren Blättern wird gekocht, um die Bitterstoffe zu entfernen und dann mit weisser oder einer Käsesosse gegessen. Die gerösteten Wurzeln dienen als Kaffeezusatz.
Anbau & Ernte
Es ist eine winterharte Zierpflanze die einen nährstoffreichen Boden und die Sonne liebt. Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat im Frühjahr. Die Ernte erfolgt im 2ten Jahr. Die Wurzeln werden in Scheiben geschnitten und bei 180 Grad als Kaffeezusatz geröstet. In getrockneter Form stehen sie für Absude und Flüssigkeitsextrakte zur Verfügung.

wegwarte

Wilde Möhre – Daucus carota

Seit den antiken Zeiten ist die Mohrrübe in Europa eine wichtige Gemüsepflanze. Sie ist leicht verdaulich, sowie nahrhaft und enthält Mengen an Zucker und Karotin. Der regelmässige Verzehr von Mohrrüben verbessert die Sehkraft vor allem in der Dunkelheit.

Verwendet wird die ganze Pflanze, Samen und das Öl. Sehr aromatisch schmeckendes Kraut, das sehr harntreibend wirkt und den Verdauungstrakt beruhigt, sowie die Gebärmutter anregt. Innerlich wird es bei Urinsteinen, Gicht, Zystitis, Ödem, Blähungen und Menstruationsbeschwerden verwendet.

Das Öl findet sich in vielen Anti-Falten-Cremes wieder.

Anbau & Ernte

Sehr winterharte Kulturpflanze, die die Sonne aber auch den Halbschatten liebt. Vermehrung durch Aussaat im Frühjahr, Sommer und im Herbst. Die Karottenfliege kann die Wurzeln befallen. Die Pflanze wird im Sommer geerntet und für Aufgüsse und Flüssigextrakte getrocknet. Die reifen Samen werden gesammelt und getrocknet und dann zu Aufgüssen oder zu Öl destilliert.

wilde_moehre

Ysop – Hyssopus officinalis

Ysop wird im alten Testament an mehreren Stellen als reinigende Pflanze erwähnt. Es enthält ein kampferartiges, ätherisches Öl.

Verwendet wird die ganze Pflanze, Blätter, Blüten und Öl. Ysop ist ein bitteres, aromatisches, zusammenziehendes Kraut. Es wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und fiebersenkend. Es kräftigt die Verdauung, und das Harn-,Nerven- und Bronchialsystem.

Innerlich findet es Verwendung bei Bronchitis, Infektionen, Erkältungen, Fieber, Blähungen und Koliken. Äusserlich wird es verwendet bei Schnittwunden, Quetschungen, bronchialen Infektionen, nervöser Erschöpfung. Übermässiger Gebrauch von ätherischen Ölen kann zu epileptischen Anfällen oder zum Tod führen.

Anbau & Ernte

Ysop ist eine winterharte Zierpflanze die einen gut entwässerten Boden und die Sonne liebt. Die Vermehrung durch Aussaat erfolgt im Herbst oder Frühjahr, aber auch durch Grünstecklinge im Sommer.

Geerntet wird die Blätter und Blütenspitzen beim öffnen der Knospen. Getrocknet werden daraus Aufgüsse, Flüssigkeitsextrakte und Tinkturen hergestellt.

ysop

Wermut – Artemisia absinthium

Wermut ist schon seit biblischen Zeiten ein Hausmittel. Absinthium bedeutet „unerfreulich“ und bezieht sich auf den stark bitteren Geschmack. Der Name Wermut deutet darauf hin, dass das Kraut die geistigen Fähigkeiten verbessern sollte.

Verwendet wird die ganze Pflanze und ihre Blätter. Wermut ist ein harntreibendes, bitteres Kraut, das entzündungshemmend wirkt und ein Kräftigungsmittel für die Leber, des Verdauungssystems und die Nerven darstellt. Es regt die Gebärmutter an und wird gegen Würmer eingenommen.

Innerlich findet es Verwendung bei Appetitlosigkeit, Gallenbeschwerden und Würmern. Man darf es nur in kleinen Dosierungen und für eine kurze Zeit einnehmen. Äusserlich bei Bissen und Quetschungen.

Anbau & Ernte

Wermut ist eine frostharte Zierpflanze. Er verträgt gut eine Dürreperiode und Halbschatten. Für die Ernte schneidet man die ganze Pflanze, wenn sie blüht. Blätter pflückt man vor der Blüte. Alle Teile werden für Absude, Aufgüsse, Puder und Tinkturen getrocknet.

waldmeister wermut

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Moksha Devi

Transforming into Freedom

Mosaico Art...

...Kunsthandwerker stellen sich vor

Celticgarden

Verwendung und Anbau von Heilkräutern und Räucherpflanzen

Morbus Basedow und ich

Mein Leben mit Morbus Basedow