Mädesüss – Tee bei Kopfschmerzen

Da nun das erste Mädesüsskraut getrocknet ist, möchte ich hier einen altbewährten Tee gegen Kopfschmerzen vorstellen. Der Bestandteil Salizylsäure ist das heutige synthetische Aspirin, das im 19. Jh. aus dieser Pflanze gewonnen wurde.

3 Teelöffel getrocknetes Mädesüsskraut werden mit 1/4 l kochendem Wasser übergossen. Nach ca. 10 Minuten abseihen. Der Tee wird warm bis heiss getrunken.

Er hat einen sehr milden Geschmack und ist schmerzlindernd.

HINWEIS: Vor der Anwendung oder dem Gebrauch immer einen Arzt oder Apotheker fragen!!!

mädesüss

2 Kommentare

  1. 16. Juli 2013 um 19:31

    schade, ich find und find bei mir kein Mädesüß.. 😦

    • celticgarden said,

      16. Juli 2013 um 23:43

      …du musst mal feuchte Stellen, wie in der Nähe von Tümpel oder kleineren Seen schauen, aber auch wo kleine Flüsse (Auen) durchziehen, wächst das Mädesüss


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Moksha Devi

Transforming into Freedom

Mosaico Art...

...Kunsthandwerker stellen sich vor

Celticgarden´s Naturgarten

Kräuterwissen 🌾Wildkräuter 🌾Gartenwissen

Morbus Basedow und ich

Mein Leben mit Morbus Basedow

%d Bloggern gefällt das: