Waldmeister – Galium odoratum

Der Waldmeister gehört in die Familie der Labkräuter, wie z.B. das Klettenlabkraut.

Verwendet wird die ganze Pflanze. Es ist ein zusammenziehendes, bitteres, harntreibendes und beruhigendes Wildkraut. Waldmeister verbessert die Leberfunktion, verringert die Blutgerinnung und löst Krämpfe.

Der Waldmeister wird innerlich verwendet bei Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Uterusentzündungen, Gelbsucht, Krampfadern und Hepatitis.

Anbau & Ernte

Der Waldmeister ist eine winterharte Zierpflanze die gut feuchten, aber entwässerten Boden mag. Er ist gut für den Schattengarten geeignet. Die Vermehrung erfolgt im Sommer durch Aussaat oder durch Teilung Herbst oder Frühjahr.

Der Waldmeister wird geschnitten, wenn er in voller Blüte steht. Es wird getrocknet verwendet für Aufgüsse und Extrakte.

Warnhinweis: Bei übermässigen Gebrauch kann Waldmeister sehr starke Kopfschmerzen und Übelkeit hervorrufen.

waldmeister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Moksha Devi

Transforming into Freedom

Mosaico Art...

...Kunsthandwerker stellen sich vor

Katuschka´s Celticgarden

Altes Wissen über Heilkräuter und Räucherpflanzen

Morbus Basedow und ich

Mein Leben mit Morbus Basedow

%d Bloggern gefällt das: